Lina ist jetzt mit an Bord

Die Ausbildung zum Schul- und Therapiebegleithund ist fast geschafft!!!

Lina begleitet mich jetzt schon seit einem ganzen Jahr zur Schule. Während dieser Zeit sind Lina, die Kinder und ich immer mehr zusammengewachsen und haben auf einem gemeinsamen Lernweg viel miteinander und voneinander gelernt.

Unsere Schülerinnen und Schüler haben gelernt, im Umgang mit Lina rücksichtsvoll und fürsorglich umzugehen. Hierzu gehört beispielsweise dass das Klassenzimmer ordentlich ist, die Lautstärke im Raum leiser wird und Linas Decke und Wasser bereitstehen. Lina lässt sich dafür gerne streicheln und spielt mit den Kindern. Sie spendet während des Unterrichts Mut, Trost und motiviert.

Lina und ich sind über die Arbeit in der Schule und auch durch die gemeinsame Ausbildung zu einem starken Team zusammen gewachsen und ich freue mich darauf, noch viele Jahre mit Lina gemeinsam meine Arbeit an der Vogelsangschule zu gestalten.

Während der Ausbildung hat Lina viele Kommandos, Tricks und  Verhaltensweisen gelernt und geübt.  So weiß sie genau, „wenn der Schulhundeschal angelegt wird bin ich im Dienst und soll mich entsprechend verhalten.“ Lina hat gelernt, mit Kindern und Menschen mit Beeinträchtigung besonders vorsichtig umzugehen, mit fremden Menschen zu arbeiten und auch deren Kommandos auszuführen. Sie beherrscht  die Grundkommandos, Kontaktübungen, Suchspiele, Apportieren, kann sportliche Parkourübungen genauso wie geduldiges Warten und kann darüber hinaus auch problemlos neben Rollstühlen, Rollatoren oder sonstigen Hilfen für Menschen mit Beeinträchtigung spazieren gehen.

Um meine pädagogische Arbeit an der Vogelsangschule für die Kinder und mich mit tiergestützer Pädagogik zu bereichern war die Ausbildung  für mich unabdingbar. Neben der Vermittlung praktischer Methoden mit dem Hund standen auch Themen wie rechtliche Grundlagen tiergestützter Pädagogik, Hygiene,  Gesundheit, Stress beim Hund, Kenntnisse und Umgang mit verschiedenen Krankheitsbildern wie Beispielsweise ADHS, körperliche Behinderungen und Autismus, Erstellen eines Förderplans, Vorbereitung und Dokumentation der Einsätze sowie die Präsentation und Öffentlichkeitsarbeit im Fokus der Ausbildung. Neben dem theoretischen Teil hatten wir in jedem Modul die Möglichkeit gemeinsam mit den anderen Teilnehmern das Erlernte praktisch mit unserem Hund zu üben und in gesonderten Praxiseinsätzen umzusetzen. Diese Praxiseinsätze fanden unter der Aufsicht unserer Ausbilderin in Kindergrippe, Kindertagesstätte, Schule, Seniorenheim sowie einer Behinderteneinrichtung statt. So konnte der Hund in seiner Entwicklung immer wieder beobachtet und geprüft werden im Umgang mit Menschen. Lina hat alle Einsätze mit Erfolg bestanden und ist nach wie vor uneingeschränkt Einsatzfähig.

Jetzt warten Lina und ich nur noch auf die praktische- und schriftliche Abschlussprüfung der Ausbildung. Diese finden im Juni 2018 statt und wir stehen Ihnen und Ihren Kindern dann ab dem neuen Schuljahr als ausgebildetes Schul- und Therapiebegleithundeteam zur Verfügung.

Ich bin sehr glücklich dass ich diese sinnvolle  und wichtige Bereicherung der tiergestützen Pädagogik  an der Vogelsangschule einsetzten kann und bedanke mich auf diesem Weg nochmals für die großartige und großzügige Unterstützung in Form des Kuchenverkaufs bei Allen Eltern und Kindern.

Stephanie Godel