Der Zirkus war wieder im Vogelsang

  • Aufbau_1
  • Aufbau_2
  • Aufbau_3
  • Aufbau_4
  • Aufbau_5
  • Zirkus_7
  • Zirkus_3
  • Zirkus_2
  • Titel
  • Zirkus_6
  • Zirkus_5
  • Zirkus_4

Eine Woche voller Akrobatik, Spaß und Faszination

Für das Kollegium der Grund- und Ganztagsschule „Im Vogelsang“, die Schülerinnen und Schüler, sowie deren Familien endete Anfang Mai eine ganz besondere Schulwoche. Am Ende einer intensiven Projektwoche präsentierten die Kids, gemeinsam mit dem Team des „Circus Oriental“, auf eindrucksvolle Art und Weise ihre eingeübten Kunststücke. Austragungsort für beide Galavorführungen war ein Zirkuszelt auf dem Schulgelände.

In zwei Galavorführungsterminen präsentierten die Grundschüler, was sie innerhalb nur einer Projektwoche, im „Circus Oriental“ gelernt hatten

Der Zirkus fasziniert schon seit jeher Jung und Alt und so mancher wünscht sich insgeheim einmal selbst in der Manege stehen zu dürfen. Für 280 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Ganztagsschule „Im Vogelsang“ ging dieser Traum nun in Erfüllung. Das Team des „Circus Oriental“, um den Direktor und pädagogischen Leiter Reiner Wecker, das Lehrerkollegium und die kleinen Hauptakteure übten eine Woche lang während der Unterrichtszeit an den verschiedensten Zirkusnummern. Unter dem Motto „1001 Nacht“ wurden die kleinen und großen Zuschauer mit auf eine spannende, aber auch gefährliche, Weltreise genommen. In der Manege konnten die Zuschauer todesmutige Tierbändiger, Zauberkünstler, Seilakrobaten, lustige Clowns, mutige Fakire auf Nagelbrettern und viele mehr bestaunen. Dank einem klatschfreudigen Publikum, unter dem sich Oberbürgermeister Roland Henz und Bürgermeisterin Marion Jost befanden, wuchsen die kleinen Zirkusartisten an beiden Vorführungsterminen über sich hinaus.

Ein pädagogisch wertvolles Projekt

Durch das tägliche Training der verschiedenen Zirkusnummern wurde von den Kindern in der Projektwoche viel abverlangt. Neben Kreativität, Konzentration, Ausdauer und Überwindung, wurde besonders der Teamgeist unter den Schülern gefördert. Jedes Stück der Vorstellung erforderte eine gewisse Sportlichkeit, Schauspielkunst oder auch Mut. Nachdem so manch anfängliche Angst überwunden war, konnten die Kinder ihre jeweiligen Talente im Training und später in der Manege präsentieren. Der „Circus Oriental“ gastierte in diesem Jahr bereits zum 18. Mal in Saarlouis.

Dieses Zirkusprojekt wurde veranstaltet von der Kreisstadt Saarlouis, Abteilung Familie und Soziales, Silke Graffe – Ansprechpartnerin für Mehrgenerationenangebote in Saarlouis, in Kooperation mit dem Verein „Lobby für Kinder e.V.“, dem „Circus Oriental“, Landesjugendamt, Kreisjugendamt, dem Förderverein der Grund- und Ganztagsgrundschule „Im Vogelsang“, sowie verschiedenen lokalen Sponsoren.

(Von: Sven Mohr)