49. Mathematik Olympiade

49. Mathematik-Olympiade

Im September 2009 erhielt die Klasse 4.2 HTS die Information, dass eine Teilnahme an der Mathematik-Olympiade möglich ist. Schnell fanden sich mehrere interessierte Kinder, die an der ersten Runde teilnehmen wollten. Abgabetermin für die Lösung der Aufgaben der ersten Runde war der 2. Oktober 2009. Alle Kinder, die sich an dieser Runde beteiligt hatten, erreichten die geforderte Mindestpunktzahl und durften an der zweiten Stufe teilnehmen. In den folgenden Monaten lösten sie im differenzierten Mathematikunterricht schwierige Aufgaben in kleinen Gruppen und bearbeiteten alleine zu Hause weitere Aufgaben.

Im Rahmen eines zentralen Klausurwettbewerbs am Samstag, dem 6. März 2010, fand die dritte Runde der Mathematik-Olympiade statt.

Insgesamt nahmen 108 Grundschüler/innen und 273 Schüler/innen der weiterführenden Schulen aus den Klassen 5 – 12/13 an der Klausur im Max-Planck-Gymnasium in Saarlouis oder im Otto-Hahn-Gymnasium in Saarbrücken teil.

Alle Kinder, die sich bei der Klausurrunde platzieren konnten, erhielten eine Einladung zur Siegerehrung am 21. April 2010, die im Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach erfolgte.

 

Von den teilnehmenden Grundschülerinnen und Grundschülern aus dritten Klassen erreichte 1 Kind einen ersten Platz, 3 Kinder schafften einen zweiten und ebenfalls 3 Kinder einen dritten Platz.

 

Aus den teilnehmenden vierten Klassen erreichten 6 Kinder einen ersten Platz, 16 Kinder einen zweiten Platz und 12 Kinder einen dritten Platz.

Aus der Klasse 4.2 HTS unserer Schule freuten sich 2 Kinder, Leon Diederich und Caroline Pyttel, über einen ersten Platz. Torben Resch freute sich über einen zweiten Platz.

Alle Kinder bekamen eine Urkunde. Den Erstplatzierten wurde außerdem ein Buch überreicht. (H. Glashagen)